A-JUGEND MÄNNL.: ERFOLGREICHER SAISONSTART PERFEKT – ZWEI SIEGE AM DOPPELSPIELTAG

HSG Fridingen/Mühlheim – HSG Baar (12:8) 29:17

Im ersten Heimspiel der Saison konnten unsere Jungs einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg erzielen. Gegen unseren Nachbarn von der Spielgemeinschaft Baar stach speziell die Abwehrarbeit heraus. Hier wurde für den Sieg der Grundstein gelegt und es konnten immer wieder einfach Tore durch erster oder zweiter Welle erzielt werden. War in den Anfangsminuten noch die Nervosität und Unsicherheit zu spüren, fand man im Laufe der ersten Halbzeit immer besser ins Spiel und konnte so einen wichtigen 4-Tore Vorsprung herausspielen. Hätte man in dieser Phase seine klaren Torchancen noch besser genutzt, wäre ein höherer Vorsprung möglich gewesen. In der zweiten Halbzeit ließ man nicht locker und brachte den Gegner immer wieder in schlechte Wurfmöglichkeiten, welche dann eine sichere Beute unseres Torhüters waren. Am Ende wurde der Vorsprung auf 12 Tore ausgebaut und auch in dieser Höhe war der Sieg gegen kämpfende Spieler von der HSG Baar nicht unverdient. Eine tolle Mannschaftsleistung in Abwehr und Angriff und ein weiterer positiver Schritt in die richtige Richtung.

 

TG Schwenningen – HSG Fridingen/Mühlheim 18:31

Zur ungewohnten Zeit am Sonntagmorgen um 10:15Uhr und schon einen Tag nach dem Sieg gegen Baar, musste unsere A-Jugend das nächste Spiel gegen Schwenningen bestreiten. Dem Trainerteam war von Anfang an bewusst, dass dies kein leichtes Spiel werden wird. Und so kam es am Ende dann auch, auch wenn das klare Endergebnis was anderes deuten lässt. Unterkühlt wie die Halle in Schwenningen, begann auch das Spiel unserer Jungs. Unkonzentriert und lethargisch wurde in der Abwehr und auch vorne im Angriff gespielt. An die sehr gute Leistung vom Vortag konnte leider nicht angeknüpft werden und so war es speziell in der ersten Halbzeit kein gutes Spiel von unseren Jungs. In der Abwehr wurde die notwendige Laufbereitschaft vermisst und so kam speziell der Halbrechte von Schwenningen öfters zu einfachen Toren aus dem Rückraum. Mit einer Führung, die in dem Ausmaß nicht verdient war, wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit ändert sich nicht viel. Immer wieder waren die guten Ansätze in Abwehr und Angriff zu erkennen, jedoch konnte man sie nie über eine längere Spielzeit kompensieren. Da beim Gegner aber vermehrt die Kräfte nachließen, konnten wir unseren Vorsprung noch weiter ausbauen und kamen am Ende zu einem sicheren Sieg, der in dieser Höhe aber nicht verdient war. Dieses Spiel gilt es ganz schnell abzuhaken, jedoch ist es wichtig, dass unsere jungen Spieler auch diese Erfahrung machen. Sie müssen immer und egal zu welcher Uhrzeit ihre Leistung abrufen können. Nach diesem Sieg und einer Ausbeute von 8:0 Punkten aus den ersten 4 Spielen kann man aber von einem erfolgreichen Saisonstart sprechen was uns sehr freut.

Vorschau:

Schon am kommenden Freitag findet das nächste Heimspiel der HSG A-Jugend statt. Um 19 Uhr ist die JSG Balingen/Weilstetten 2 zu Gast. Die JSG, die ebenfalls ungeschlagen ist, kommt als Tabellenzweiter nach Fridingen und möchte uns die erste Saisonniederlage zufügen. Hier wird von unserer Mannschaft alles abverlangt und man wird sehen, was die vier Siege am Anfang der Saison wert sind und wieweit unsere Jungs in ihrem Lernprozess schon sind.