DAMEN I: HSG-MÄDELS VERLIEREN KNAPP IN KÖNGEN

TSV Köngen – HSG Fridingen-Mühlheim      26:25

 

Nach 3 Siegen in Folge mussten sich unseren Damen 1 am Dienstag auswärts gegen den TSV Köngen mit 26:25 geschlagen geben.

Mit einem deutlich dezimierten Kader reisten unsere Mädels nach Köngen und bestritten damit das zweite Auswärtsspiel innerhalb 4 Tagen. Zu den bisherigen Ausfällen, musste man in dieser Partie erschwerend auch noch auf Lisa Buschle (Sehnenscheidenentzündung) und Rebecca Maurer (Urlaub / Bild rechts) verzichten.

Trotzdem ging man mit 0:2 in Führung, danach schlichen sich jedoch viele ungewohnt technische Fehler bei unseren Damen ein und man nutze die möglichen Torchancen nicht konsequent genug. Somit lag man in der 10. Minute mit 5:2 hinten. Auch in den verbleibenden 20 Minuten der ersten Halbzeit fanden unsere Damen nicht richtig ins Spiel und so stand es zur Halbzeit 12:7. Dank einiger guten Torhüterparaden lag man nicht noch weiter im Hintertreffen.

Nach der Halbzeit war unseren Damen anzusehen, dass sie sich nicht so einfach geschlagen geben wollten und durch 4 Tore in Folge war in der 36. Minute der Anschluss zum 12:11 hergestellt. Jedoch gelang es unseren Mädels nicht auszugleichen und man lag über 14:11, 16:14 und 17:16 weiterhin hinten. In der 44. Minuten erzielte Caterina Schwarz, die an diesem Tag die meisten Tore für unsere HSG beitrug, den langersehnten Ausgleichstreffer zum 17:17. Aber erneut legten die hochmotivierten Köngenerinnen Tor um Tor vor und man konnte lediglich den Anschluss halten. Unsere Damen gaben jedoch nicht auf und so konnten sie in der 51. Minute mit 20:21 in Führung gehen. Jedoch sollte dies auch die letzte Führung bleiben. In den folgenden Minuten war das Glück nicht auf unserer Seite und einige fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen kamen hinzu, sodass man das verdiente Unentschieden nicht erzielen konnte. Am Ende verlor man daher mit 26:25.

Jetzt heißt es schnell die knappe Niederlage zu verdauen und sich auf das Heimspiel am Samstag vorzubereiten. Denn hier kommt mit der HSG Deizisau-Denkendorf der aktuellen Spitzenreiter in die Fridinger Sepp-Hipp-Spothalle. Mit 11:1 Punkten sind die Gegner bisher ungeschlagen und mussten nur gegen den TV Reichenbach einen Punkt liegenlassen. Dass hier eine spannende Partie erwartet werden darf zeigen die bisherigen Partien der HSG DD, alle Spiele waren denkbar knapp und wurden mit 1-3 Toren unterschied, allesamt in den letzten Minuten, für die HSG DD entschieden. Dies zeigt jedoch auch, dass unsere Mädels über 60 Minuten eine starke Mannschaftsleistung abrufen und bis zum Schluss kämpfen müssen, um gegen die starken Aufsteiger Punkte im Donautal zu behalten.

Anpfiff zu diesem Heimspiel ist am Samstag den 04.11.17 um 18 Uhr in der Sepp-Hipp-Sporthalle in Fridingen. Das Team hofft auf tatkräftige Unterstützung um die Punkte daheim behalten zu können.