HEEREN I: HSG HOLT WICHTIGE PUNKTE BEI DER SG HE-LI!!!

In einer starken Auwärtspartie konnten sich die HSG-Jungs am vergangenen Samstag zwei wichtige Punkte gegen die SG Hegensberg-Liebersbronn sichern. Die Freude über die zwei Auswärtspunkte war bei Mannschaft und Trainerteam gleichermaßen groß! Und so können die Jungs gelassen in die Fasnetspause gehen.

 

Wie schon im Hinspiel war Altmeister Florian Fritz der erfolgreichste Werfer gegen die SG. Am Samstag musste der Torhüter nach seinen Abschlüssen 12 Mal hinter sich greifen.

Der Mannschaft war die Wichtigkeit dieser Partie bewusst und Trainer Mike Novakovic forderte, dass sie sich wieder auf die gleichen Tugenden besinnt, wie sie es in den vorangegangenen Partien bereits getan hat. Das konnte man den Jungs von Beginn an anmerken.

Die Anfangsphase verlief bis zur 4:8-Führung ausgeglichen, denn auch die SG wollte ihre starke Leistung der letzten Woche zu Hause bestätigen (14. Minute). Bis zur 24. Minute konnte die Donautal-HSG den Vorsprung verteidigen, ehe die SG auf 8:10 verkürzen konnte. Doch dann hatte die HSG eine starke Phase. Aus einer stabilen Abwehr, und mit einem erneut glänzend aufgelegten Milan im Tor, ließ die HSG in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit keinen Treffer der Gastgeber mehr zu und konnte durch einen 6:0-Lauf den Vorsprung auf acht Tore ausbauen. Beim Stand von 8:16 ging es in die Kabine.

 

Die Stimmung war gut. Zu gut für Trainer Mike Novakovic, der seine Schützlinge in der Halbzeit gleich wieder in die Spur brachte, und dazu ein notwendiges Maß an Anspannung forderte.

So kam die HSG aus der Kabine. Das erste Tor in der zweiten Hälfte blieb zwar den Hausherren überlassen, doch anschließend baute die HSG die Führung Tor um Tor aus. Beim Stand von 9:19 (37. Minute) war zum ersten Mal ein 10-Tore-Vorsprung hergestellt. Die Gastgeber versuchten alles, um wieder ins Spiel zu finden. Doch es wollte ihnen einfach nicht gelingen. In der 55. Minute hatte die HSG sogar zwischenzeitlich eine 12-Tore-Führung.

Am Schluss trennte man sich dann beim Stand von 19:31. Über das Fasnetswochenende ist die Mannschaft um das Trainergespann Novakovic/Parlak/Rabus spielfrei, bevor es dann am nächsten Wochenende zum nächsten starken Aufstiegsfavoriten, dem TSV Heiningen geht.

Auf seinen Einsatz musste Mike Novakovic am Wochenende verzichten. Rückraumspieler Ediz Parlak war gesundheitlich Angeschlagen.

Der TSV steht mit 24:8 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz und hat den Aufstieg in die Oberliga fest im Blick. Am vergangenen Wochenende konnten die Heininger sogar auswärts den Mitfavoriten aus Wolfschlugen deutlich mit 20:32 schlagen. Das war ein Ausrufezeichen!

Außerdem hat der TSV noch eine Rechnung aus dem Hinspiel im Donautal zu begleichen. Doch unsere Jungs wollen auch hier alles geben, um den größtmöglichen Erfolg einzufahren. Klar ist man am nächsten Wochenende der Außenseiter, doch die HSG hat in dieser Saison schon öfters bewiesen, dass ihr diese Rolle ganz gut liegt.