HERREN I: HSG TRITT ZUM „TOPSPIEL“ BEIM TSV HEININGEN AN

Florian Fritz war am letzten Wochenende mit 12 Treffern bester Torschütze der HSG. Vielleicht gelingt ihm am Wochenende eine ähnliche Leistung.

Am kommenden Samstag müssen die HSG-Handballer erneut Auswärts ran. Und das bei den favorisierten „Staren“ aus Heiningen (Samstag 17.02.2018 / Anwurf: 20:00 Uhr /Voralbhalle Heiningen). Die „Staren“ haben, wie auch unsere HSG, noch keine Punkte in dieser Rückrunde liegen lassen. Mit drei deutlichen Siegen konnten der TSV seine Aufstiegsambitionen untermauern. Ganz besonders ist ihen das im letzten Spiel gelungen, als sie die „Hexabanner“ aus Wolfschlugen mit 20:32 in deren Hexenkessel in die Schranken gewiesen haben.

Der TSV hat sich fest vorgenommen in eigener Halle keine Punkte mehr abzugeben, um im Aufstiegsrennen weiterhin mitreden zu können.

 

Doch unsere Jungs müssen sich nicht verstecken. Die „Staren“ gehen zwar als Favorit in die Partie, allerdings haben unsere HSG-Jungs dem TSV im Hinspiel mit 32:27 die deutlichste Niederlage beschert. Die Donautäler haben aus den letzten vier Spielen ebenfalls Selbstvertrauen getankt und wollen weiterhin so schnell wie möglich den Klassenerhalt sichern. Dass dafür jeder Punkt zählt ist den Jungs um Trainer Mike Novakovic durchaus bewusst. Hinzu kommt, dass man gegen einen solchen Gegner immer befreit aufspielen kann und der Druck sicherlich beim Favoriten aus Heiningen liegt.

Die Mannschaft hat sich in den vergangenen Tagen gut vorbereitet. Auch die Regeneration kam über die Fasnetstage nicht zu kurz. Und so fühlt sich die Mannschaft für diese schwere Aufgabe in Heiningen gerüstet. Und vielleicht ist mit einer ähnlichen Leistung wie in den letzten Spielen eine kleine Sensation möglich.