HERREN I: HSG SIEGT BEIM SPONSORENTAG VOR SPEKTAKULÄRER KULISSE

Am vergangenen Wochenende fand der alljährliche Sponsorentag der HSG Fridingen-Mühlheim vor einer tollen Kulisse in der Sepp-Hipp-Halle in Fridingen statt. Zu Gast waren die „Spitzmäuse“ aus Unterensingen. Nach der ersten Niederlage im Jahr 2018 gegen den Spitzenreiter aus Zizishausen wollten sich die Jungs rehabilitieren und gegen den nächsten Favoriten bestehen. Vor allem wollte man sich vor heimischem Publikum und den eingeladenen Sponsoren gut präsentieren und die bisher gezeigten Leistungen bestätigen.

Baute in der ersten Hälfte den Vorsprung zu Gunsten der HSG aus. Linkshänder Louis Schick

Die Jungs um Trainer Mike Novakovic starteten ähnlich gut wie gegen Zizishausen in die Partie. Die Abwehr stand gut und man konnte in den ersten fünf Minuten gleich mehrere Großchancen herausspielen. Doch auf der Anzeigetafel stand ein 1:2 Rückstand für die HSG. Grund hierfür war Gästetorhüter Edis Camovic, der mit fünf Paraden eine frühe 6:1-Führung zu verhindern wusste.

Aber die HSG-jungs fingen sich, und konnten durch einen 3:0-Lauf von Louis Schick mit 5:3 in Führung gehen. Ein weiterer 3:0-Lauf brachte der HSG in der 12. Minute sogar eine 9:4 Führung.

Hier sah sich der Gästetrainer zum ersten Mal gezwungen die grüne Karte auf dem Zeitnehmertisch zu platzieren. Doch diese schien wirkunglos zu verpuffen. Die Führung konnte erneut um drei Tore ausgebaut werden (12:4 / 17. Spielminute). Erst in der 19. Minute gelang den Gästen der nächste Anschlusstreffer zum 12:5.

Dann folgte eine Schwächephase unserer HSG. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte gerieten unsere Jungs zwei Mal in Unterzahl und mussten so insgesamt vier Minuten auf Fabian Hipp verzichten. Das verschaffte den „Spitzmäusen“ wieder etwas Aufwind und sie konnten den Rückstand bis zur Halbzeit auf 15:10 verkürzen.

 

In der Halbzeit gab Trainer Mike Novakovic vor, weiterhin das Tempo und die Konzentration hoch zu halten, und die Arbeit der ersten Hälfte fortzusetzen.

SHOWTANZEINLAGE IN DER HALBZEIT

Auch während der Halbzeit der Herren wurde für Unterhaltung gesorgt!

 

Und das taten die Jungs auch. Unterensingen konnte zwar beim Stand von 17:13 (36. Spielminute) nochmal etwas herankommen, doch dann zog die HSG mit einem weiteren 4:0 Lauf vorentscheidend auf 22:14 davon. Selbst die Manndeckung gegen Spielmacher Daniel Hipp, und die Hereinnahme des 7. Feldspielers waren gegen die Mannschaftsleistung der HSG wirkungslos. In der 46. Minute hatte die HSG dann zum ersten Mal einen 10-Tore-Vorsprung (25:15) herausgespielt. In der 52. Minute, beim Stand von 27:17 war dann jedem in der Halle klar, dass die Donautäler die Pertie nicht mehr aus der Hand geben würden. Mike Novakovic nahm in der 55. Minute noch einmal eine Auszeit und ermahnte seine Jungs das Spiel auf diesem Level zu Ende zu spielen, da sich nun doch der ein oder andere Leichtsinnsfeheler eingeschlichen hatte. Die HSG-Mannen hielten die Konzentration weiter hoch und konnten so die Partie am Ende mit 30:21 für sich entscheiden.

 

 

 

 

Im Anschluss an das Spiel wurde der Sieg mit den Zuschauernu und Sponsoren kräftig gefeiert. Die Mannschaft bedankt sich bei allen, die für diese grandiose Stimmung gesorgt haben und natürlich besonders dei den Sponsoren für ihre Unterstützung. Ein großes Lob geht auch an die Jugendlichen und die Ultras der HSG, die für eine lautstarke Unterstützung gesorgt haben! Weiter so!!! Für solche Momente spielt man Handball!!!

Mit diesem Sieg verabschiedet sich die 1. Herrenmannschaft nun in ein spielfreies Wochenende, bevor es am Samstag, 24.03.2018 auswärts gegen den TV Gerhausen geht.

Der TV Gerhausen steht mit 17:23 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz und hat der HSG im Hinspiel eine empfindliche Niederlage beigebracht. Dieser Stachel sitzt noch immer tief und die Mannschaft will sich mit allen Mitteln von dieser Niederlage rehabilitieren. Auch hier will man die gezeigten Leistungen bestätigen und wenn möglich zwei Punkte mit ins Donautal bringen.