HERREN I: DONAUTAL-HSG HAT NOCH EINE RECHNUNG OFFEN

Geht am Wochenende wieder auf der Außenbahn auf Torejagt. Linksaußen Florian Fritz.

Am kommenden Samstag treffen unsere Württembergliga-Jungs in der Dieter-Baumann-Sporthalle in Blaubeuren (Anpfiff: 20:00 Uhr) auf den TV Gerhausen. Der TV Gerhausen belegt derzeit mit 18:24 Punkten den 9. Tabellenplatz und braucht laut Vorbericht unbedingt jeden Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Diese Punkte will der TV vor allem in den Heimspielen einfahren.

An den TV Gerhausen haben unsere Jungs keine guten Erinnerungen, da das Hinrundenspiel mit einem Tor Unterschied verloren ging (31:32) und unsere HSG nach über einem Jahr mal wieder ein Heimspiel verloren hattte.

Somit gibt es noch eine offene Rechnung, die unsere HSG unebdingt begleichen will. Vor allem will man die Bilanz von sieben Siegen aus acht Spielen weiter ausbauen und zeigen, dass die Leistungen gegen die Topteams der Liga keine Eintagsfliegen waren. Die Mannschaft ist gewillt weiter zu Arbeiten und weiterhin alles zu geben, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Rückraumspieler Ediz Parlak, der in der Anfangsphase der Partie gegen Unterensingen umgeknickt war, und nicht mehr ins Geschehen eingreifen konnte. Ansonsten kann das Trainergespann Novakovic/Parlak/Rabus auf den gesamten Kader zurückgreifen.