HERREN I: HSG MUSS SICH ERNEUT GEGEN GERHAUSEN GESCHLAGEN GEBEN

Am vergangenen Samstag mussten sich unsere HSG-Jungs wie schon in der Hinrunde mit einem Tor unterschied gegen den TV Gerhausen geschlagen geben. Eigentlich hatte sich die Mannschaft um Trainer Mike Novakovic einiges für diese Partie vorgenommen, doch an diesem Samstag Abend wollte es einfach nicht so richtig klappen. In der Abwehr bekam man nicht den erforderlichen Zugriff und im Angriff tat man sich gegen die robuste 6:0-Abwehr des TV schwer.

 

War am Samstag durch eine Mittelohrentzündung geschwächt. Spielmacher Daniel Hipp.

Allein den Paraden von Torhüter Milan war es zu verdanken, dass man die ersten 15 Minuten ausgeglichen gestalten konnte. So stand es nach 15 Minuten lediglich 4:4.

Nach der ersten Auszeit des TV Gerhausen konnten sich die Gastgeber leichte Vorteile erspielen und legte mit zwei Toren vor (23. Spielminute / 9:7).

Beim Stand von 10:8 ging es dann in die Halbzeit.

 

Nach der Halbzeit waren es erneut die Hausherren, die den besseren Start in die Partie fanden. Durch einen 3:0-Lauf konnte der TV zum ersten Mal mit fünf Treffern in Front gehen. Mike Novakovic war gezwungen eine Auszeit zu nehmen um die Mannschaft wach zu rütteln.

Die Auszeit zeigte Wirkung und die HSG konnte binnen fünf Minuten auf 15:14 herankommen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei die Gastgeber immer ein Tor vorlegen konnten und diesen Vorsprung über die Zeit halten konnten. Am Ende muss man sagen, war es ein gebrauchter Tag für unsere HSG, wobei man der Mannschaft nicht den Kampfgeist absprechen darf. Sie hat bis zum Schluss für zwei Punkte gekämpft.

Nun heißt es Mund abwischen und sich auf die nächste Aufgabe (am 07.04.2018 ist RW Laupheim zu Gast in Fridingen) konzentrieren.