C-JUGEND WEIBLICH: ERFOLGREICHE TEILNAHME AM TURNIER

Dritter Platz beim Vorbereitungsturnier

Am vergangenen Sonntag nahm die weibliche C-Jugend beim mit 10 Mannschaften sehr gut besetzten Jugendhohentwiel-Cup in Singen teil. Bei diesem Vorbereitungsturnier in der Halle wurde die Vorrunde in zwei Gruppen mit je 5 Mannschaften gespielt.

Im ersten Spiel trafen die Mädels auf den HSC Radolfzell. Gegen diesen unbekannten Gegner stand die Abwehr von Beginn an gut, sodass durch mehrere Ballgewinne schnelle Tore im Gegenstoß erzielt wurden. Auch im weiteren Spielverlauf zeigten alle Spielerinnen eine ansprechende Leistung, was zu einem ungefährdeten 15:4 Erfolg führte.

Nach einer einstündigen Pause war der TV Pfullendorf der nächste Gegner. In dieser Partie wechselten die Trainer kräftig durch, was den Spielfluss hemmte. Trotzdem gab es einen knappen 9:8 Sieg.

Das dritte Gruppenspiel gegen den HC DJK Konstanz verlief sehr ausgeglichen. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr machten die Mädchen einige Fehler. Erst in den letzten Sekunden der 18-minütigen Spielzeit wurde das Endergebnis von 12:10 erreicht.

So kam es im letzten Gruppenspiel zum Duell mit dem ebenfalls noch unbesiegten TV Weingarten. Gegen die in der Landesliga spielende Mannschafte bekam die HSG ihre Grenzen aufgezeigt und war bei der 5:20 Niederlage chancenlos.

So beendete die HSG Fridingen/Mühlheim die Gruppenphase auf Rang 2 und bestritt zum Abschluss eines langen Turniertages das Spiel um Platz 3.

Gegner war hier die Mannschaft der TG Biberach, die ebenfalls in der Landesliga spielt. In diesem Spiel zeigten die HSG Mädels ihr ganzes Können. Von Beginn stand die Abwehr gut und im Angriff spielte die Mannschaft einige Tore schön heraus. Dies führte zum Endergebnis von 13:8 gegen die eine Liga höher spielende Mannschaft aus Biberach.

Somit erreichte die HSG mit nur einer Niederlage gegen den späteren Turniersieger einen guten dritten Platz. Wichtiger jedoch war, dass die Stärken und Schwächen zum Vorschein kamen und jetzt klar ist, woran weiter gearbeitet werden muss.

 

Vorschau

Die C-Jugend weiblich nimmt in dieser Spielzeit mit zwei Mannschaften am Spielbetrieb teil. Dadurch wird allen Spielerinnen die Möglichkeit gegeben viel Spielzeit zu haben und wichtige Erfahrungen zu sammeln. Im Vordergrund steht neben der Athletik die individuelle Weiterentwicklung der Mädels.

Die erste Mannschaft verpasste im Juni die Qualifikation zur Verbandsebene und spielt somit in der Bezirksliga, die zweite Mannschaft spielt in der Bezirksklasse. In beiden Spielklassen ist mit starken Gegnern zu rechnen.