HERREN I: HSG STEHT VOR SCHWEREM AUSWÄRTSSPIEL BEIM MEISTERSCHAFTSFAVORITEN

Musste diese Woche mit dem Training aussetzen – Rückraumshooter Ediz Parlak

Am kommenden Sonntag steht für unsere HSG wieder ein Sonntagsspiel auf dem Programm. Zwar sind Sonntagsspiele im Allgemeinen eher unbeliebt bei der HSG, trotzdem konnte das letzte Sonntagsspiel beim TV Flein zu Gunsten unserer Donautal-Jungs entschieden werden.

Doch das kommende Sonntagsspiel wird eine andere Hausnummer, denn es geht gegen die Pumas des TSV Schmiden (Sonntag, 25.11.2018 / Anwurf: 17:00 Uhr / Sporthalle beim Schulzentrum / 70736 Fellbach-Schmiden Remstaler Straße 38).

Die Schmidener Pumas zählen in der Württembergliga-Nord zu den Meisterschaftskandidaten, und somit zu den Aufstiegsfavoriten in die Baden-Württemberg Oberliga. In der letzten Saison konnten die Pumas sich den zweiten Tabellenplatz hinter der Bundesligareserve des TVB Stuttgart sichern und waren somit für die Aufstiegsrelegation berechtigt, in der sie nur knapp scheiterten.

Deshalb muss man davon ausgehen, dass die Pumas sicherlich den Gedanken des Aufstiegs im Hinterkopf haben. Und das haben sie in einigen Partien bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Bestes Beispiel hierfür ist die letzte Partie, die sie beim bisherigen Tabellenführer Leonberg-Eltingen klar für sich entscheiden konnten (21:32). Dadurch konnten die Schmidener den Abstand zur Tabellenführung auf zwei Punkte verkürzen, was den Pumas sicherlich noch nicht genug ist. Mit einem Sieg gegen die Donautal-HSG und einer gleichzeitigen Niederlage des momentanen Tabellenführers Schwaikheim könnten sie mit diesem gleichziehen.

Doch da hat unsere HSG mit Sicherheit was dagegen. Unsere HSG, die auf die Punkte im Abstiegskampf genauso angewiesen ist, will den Auftrieb der letzten gewonnenen Partien mit nach Schmiden nehmen, und dort das bestmöglich gegen den favorisierten Gegner rausholen. Dass das nicht einfach wird, kann sich jeder denken. Die Jungs um die Trainer Mike Novakovic und Wolfgang Rabus konnten in den letzten drei Partien einen Teil der verloren gegangenen Sicherheit wieder gewinnen und die Spiele so erfolgreich für sich gestalten.

An den bestehenden Problemen wurde diese Woche wieder gearbeitet. Jedoch mussten unsere Rückraumspieler Daniel Hipp und Ediz Parlak, auf Grund der hohen Belastungen der letzten Wochen, in dieser Woche auf das Training verzichten. Sie werden hoffentlich wieder fit aufs Wochenende.

Die Mannschaft will trotz allen Widrigkeiten am Sonntag alles geben, um möglichst auch bei den Pumas erfolgreich zu sein.

 

Kader der Pumas des TSV Schmiden