DAMEN I: HSG-MÄDELS PUNKTEN DOPPELT IN ULM

Endlich ist es gelungen. Vergangenen Samstag konnten unsere Mädels zum ersten Mal 2 Punkte aus Ulm entführen. Gegen die SG Burlafingen/Ulm konnte man am Ende einen relativ deutlichen 19:25 Sieg einfahren.

Den rund 120 Zuschauern in der Ulmer Sporthalle bot sich allerdings kein sonderlich attraktives Spiel. Beide Teams hatten sichtlich mit dem fehlenden Harz zu kämpfen. So kam es oftmals zu Ballverlusten und auch nur relativ schwachen Würfen auf das Tor. Allerdings leistete die Donautal-HSG eine starke Abwehrleistung und so konnte man sich in der 20. Minute erstmals einen 4:8 Vorsprung erspielen. Diesen konnte man zwischenzeitlich bis auf 5 Tore ausbauen, jedoch konnte Burlafingen bis zur Halbzeit auf 9:12 verkürzen.

Clara Frankenstein steuerte 7 Treffer zum Auswärtssieg bei!

Trainer Frank Rohrmeier appellierte in der Pause an den Kampfgeist seiner Mannschaft. Würde man die Abwehr- und Torhüterleistung entsprechend aufrechterhalten können, so könnte dieses mal ein Sieg drin sein. Im weiteren Spielverlauf konnten man die Gastgeber zwar nie so richtig abschütteln, allerdings kamen sie auch nie näher als auf 3 Tore heran. Als Burlafingen sich dann in der 52. Minute sauf 17:19 herankämpfte, wurde es nochmals gefährlich für unsere Mädels. Durch einen 0:3-Lauf konnte man sich allerdings wieder etwas Luft verschaffen und so schlussendlich einen 19:25 Sieg feiern.

Kommenden Samstag dürfen unsere Mädels endlich wieder in heimischer Halle auftreten. Um 18 Uhr empfängt man dann den SC Lehr in der Sepp-Hipp-Halle in Fridingen.