HERREN I: HSG GELINGT WICHTIGER SIEG IM ABSTIEGSKAMPF

Am vergangenen Samstag musste unsere HSG im Abstiegskampf-Duell bei der Drittligareserve des HC Oppenweiler-Backnang antreten.
Nach der sehr guten kämpferischen Leistung gegen die HSG Böblingen-Sindelfingen, welche nicht mit einem Sieg belohnt wurde, wollte die Mannschaft aber weiter an der Mission Klassenerhalt arbeiten.

Torhüter Milan Djuricin war am Samstag erneut in bestechender Form und entschärfte einige Freichancen der Hausherren. – Foto: A. Becher/HCOB

Joscha Slongo und Louis Schick waren dieses Mal wieder mit dabei und konnten etwas zur Entspannung der Personalsituation beitragen. Trotzdem hatte sich unsere HSG auf eine schwere Partie eingestellt, da der HCOB ebenfalls um den Klassenerhalt kämpft.

In der Vorrunde mussten sich unsere Jungs zu Hause in Fridingen noch mit vier Toren gegen den HC, der über einige Akteure mit Drittligaerfahrung verfügt, geschlagen geben. Die Mannschaft um die Trainer Mike Novakovic und Wolfgang Rabus war sich also bewusst, dass es am Samstagabend eine schwere Partie werden würde.

Die HSG erwischte zunächst den besseren Start in die Partie und ging mit 1:5 in Führung. Hier spielte sich vor allem Matthias Hipp in den Vordergrund (3 Tore bis zur 7. Minute), dessen Schnelligkeit im „eins gegen eins“ den großgewachsenen Gastgebern ein Dorn im Auge war.
Somit war die Heimmannschaft bereits in der 8. Minute zu einer Auszeit gezwungen. Auch Torhüter Milan Djuricin fand, wie schon in der Woche zuvor, glänzend in die Partie und konnte in der Anfangsphase viele frei Bälle der Ausherren entschärfen.

Diese konnten zwar den Rückstand nach ihrer ersten Auszeit etwas verkürzen. Doch näher als zwei Tore kam der HCOB bis zum Pausenpfiff nicht mehr ran. Beim Stand von 8:11 ging es dann in die Pause.

Matze Hipp – hier in der Abwehr – steuerte 8 Treffer zum Sieg der HSG bei! – Foto: A. Becher/HCOB

Die Mannschaft realisierte was nun möglich war und nahm sich für die zweite Hälfte vor nicht nachzulassen. So startete die Mannschaft auch.
Mit einem 3:6-Lauf konnte die HSG zum ersten Mal mit fünf Toren in Führung gehen (11:16 / 38. Minute).
Durch eine starke Abwehrarbeit und einen hervorragend aufgelegten Milan Djuricin im Tor gelang es unseren Jungs die Führung ständig weiter auszubauen. Beim 15:22 durch Louis Schick in der 54. Minute war klar, dass sich die HSG den Sieg nicht mehr nehmen lässt. Bis zur Schlusssirene konnten unsere Jungs den Vorsprung sogar noch bis auf 10 Tore ausbauen.

Mit diesem wichtigen Sieg konnte die Mannschaft punktetechnisch gleich mit den Hausherren ziehen. Auf Grund des besseren direkten Vergleichs konnte man sich so auch noch vor den HCOB II setzen.
Man konnte regelrecht spüren welche Last von der Mannschaft nach dem Spiel abfiel. Diese zwei Punkte waren enorm wichtig für die Mission Klassenerhalt.

Am kommenden Wochenende müssen die Jungs erneut auswärts ran. Beim SKV Oberstenfeld, der mit ausgeglichenem Punktekonto (23:23 Punkte) im gesicherten Mittelfeld steht, geht es erneut um wichtige Punkte.

Die Jungs wollen weiter an den bisherigen Leistungen anknüpfen und weiter alles im Abstiegskampf geben. Personell ändert sich zu den letzten beiden Partien nichts. Die Langzeitverletzten Moritz Rabus (wurde am Montag operiert), Daniel Hipp und Ediz Parlak werden der Mannschaft weiterhin fehlen.