DAMEN I: LEIDER KEINE PUNKTE IM AUFSTIEGSKAMPF

Gegen den TV Nellingen mussten unsere Damen 1 vergangenen Mittwoch eine 30:21 Niederlage einstecken, wobei das Ergebnis deutlich zu hoch ausfiel und nicht den eigentlichen Spielverlauf wiederspiegelte.

Das Spiel begann mit den ersten 3 Treffern für den TV Nellingen. Zwar hatten unsere Mädels auch die Möglichkeit stets auszugleichen, aber besonders am Anfang wurden die Chancen nicht richtig genutzt. Nach und nach fand man dann allerdings immer besser in das Spiel, sodass in der 10. Minute zum Ausgleich von 3:3 aufgeschlossen wurde. Besonders hervorzuheben in diesem Spitzenspiel waren die Torhüterleistungen beider Teams, welche die Feldspielerinnen immer wieder durch starke Paraden am Torabschluss hinderten. Bis zur 21. Minute war es stets ein Kopf an Kopf Rennen, ehe die Gastgeberinnen sich erneut ein wenig Luft verschafften und mit 10:7 in Führung gingen. Diesen Rückstand konnten unsere Mädels bis zur Pause leider nicht mehr aufholen und so ging es beim Stand von 14:11 in die Kabinen.

Nach der Pause startete die Donautal-HSG besser in die Partie als der TV Nellingen und verkürzte den Rückstand auf 2 Tore. Durch eine starke Abwehr und ein konsequentes Angriffsspiel rückte man immer näher an die Gastgeber heran und konnte in der 41. Minute zum 17:16 aufschließen. Die starke kämpferische Leistung, die unsere Mädels in dieser Partie an den Tag legten, sorgte dafür, dass man in der 51. Minute zum 21:21 ausgleichen konnte. In den nächsten beiden Angriffen hätte man sogar die Chance gehabt sich ein 2-Tore-Polster zu erspielen, doch das Glück lag mehr auf Seiten des TV Nellingen. Die folgenden Fehler unserer Mädels im Angriff wurden gnadenlos bestraft und Nellingen konnte einfache Tore erzielen. So zogen die Gastgeber bis zum Spielende auf 30:21 davon.

Clara Frankenstein erzielte im Spitzenspiel 8 Tore für die HSG.

Leider wurden in diesem Spiel wichtige Punkte im Aufstiegskampf vergeben und man hat den Aufstieg nun nicht mehr in eigener Hand, allerdings gibt dieses Spiel Hoffnung für die nächste bevorstehende Aufgabe. Am morgigen Samstag gastiert die TG Biberach im Donautal, gegen welche man noch eine Rechnung offen hat. Das Hinspiel verlor man in Biberach mit einem 6-Tore-Unterschied, welches auch erst gegen Spielende so deutlich entschieden wurde. Unsere Mädels sind hoch motiviert morgen vor heimischem Publikum einen Sieg einzufahren und hoffen dabei auf lautstarke Unterstützung.

Anpfiff ist um 17:45 Uhr in der Sepp-Hipp-Halle in Fridingen an der Donau. Die Mannschaft freut sich auf euer Kommen!