DAMEN I: DEUTLICHER SIEG IM LETZTEN AUSWÄRTSSPIEL DER SAISON

Mit einem deutlichen Auswärtssieg gegen die SG Hegensberg-Liebersbronn konnten unsere Damen 1 vergangenen Samstag den zweiten Tabellenplatz festigen und sich so den Titel des Vizemeisters der Württembergliga Süd sichern. Die SG dagegen wird nun den Rückgang in die Landesliga antreten müssen.

Wie auch schon im Hinspiel waren die ersten Minuten der Partie allerdings keine eindeutige Sache. In der 14. Minute gelang es unseren Damen erstmals einen komfortablen 6:10 Vorsprung herauszuspielen, den man von diesem Zeitpunkt an auch nicht mehr hergab. Durch schön herausgespielte Chancen kam man immer wieder zu relativ einfachen Toren und konnte so beim Spielstand von 12:20 in die Pause gehen.

Trainer Frank Rohrmeier schien sichtlich zufrieden, wusste er doch wie schwer solche Spiele sein könnten, wenn man die falsche Einstellung an den Tag legen würde. „Der Wille, Platz zwei abzusichern, war auch nach der Halbzeit klar zu spüren. So ist die Mannschaft dann auch aufgetreten und auch ins Tempospiel gekommen.“ Bis zum 22:14 wuchs der Abstand vorerst nicht, dann tat sich die SG allerdings immer schwerer und unsere Mädels beteiligten sich fleißig am Tore-Werfen. Besonders Clara Frankenstein konnte an diesem Tag eine herausragende 100%-Quote mit 14 geworfenen Toren verbuchen.

Nach 47 Minuten stand es zwischenzeitlich 30:18. Im letzten Saisonheimspiel bewiesen die Gastgeberinnen aber Moral und erzielten trotz der wenigen Unterstützung durch ihr Publikum insgesamt 25 Treffer.

Am Ende siegten unsere Mädels eindeutig mit 36:25 und beenden diese Spielzeit damit sicher auf dem zweiten Platz, was vor der Saison so nicht zu erwarten war. „Das ist überragend vom Team. Nach den Abgängen haben wir mit eigenen Leuten weitergearbeitet. Es wurde ein Riesen-Einsatz gezeigt und wir haben bis zum Ende um den Titel mitgespielt“, freute sich Frank Rohrmeier.